Seiten

Donnerstag, 26. November 2015

Eine Kuhfellwickeltasche

Schon im September habe ich, für mich eine neue Wickeltasche genäht.


Der Henkel ist extra so angeordnet, das man die Tasche bequem über den Kinderwagengriff hängen kann.


Das Leder habe ich in einem Lederwerksverkauf in Berlin für einen schmalen Taler gekauft.
Das Band stammt von einer alten Canvascotasche.


An der Aussenseite sind seitlich jeweils eine Tasche für Getränkebehälter jeder Art angebracht.


Die Innentasche hat viele kleine Fächer so das man auch wirklich alles was man so braucht gut verstauen kann.


Insgesamt ist  die Tasche so groß, das man sie auch noch gut für die Zeit nach der Wickelzeit benutzen kann.


Sprich, wenn die Mutti mal einen Ausflug machen darf, passt hier auch alles rein was man für ein kinderfreies Wochenende braucht.


Ab damit zu Rums

Kommentare:

  1. Das ist mal wirklich die hübscheste Wickeltasche, die ich je gesehen habe. Bei Leder wird die ja sicherlich noch lange über die Wickelzeit hinaus halten und Freude machen.

    AntwortenLöschen
  2. Gelle, manchmal muss man eben wirklich 'aaalles selber machen' um tatsaechlich was Gscheites zu haben - vor allem wenn's um bestimmte Henkellaengen, Fassungs-Volumen und uebersichtliche Sortierung geht :-D !
    Bin mal neugierig wie's Dir im Laufe der Benutzung des Dingens damit ergeht. Grund: bei mir haben sich einst bei einer Klein-Variante selbigen Materials doch sehr schnell Abnutzungserscheinungen gezeigt. Spezieller Nachteil davon: auch an den Klamotten, welche damit zusammengerieten (seufz). Die Tasche selbst war dann eben irgendwann blank/nackig poliert = basta: alte neue Mode ;-).

    LG, Gerlinde


    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...